Aktuelle Nachrichten

Neuer "Q-Master" an der TU Berlin

An der Technischen Universität Berlin ist es jetzt für Absoventinnen und Absolventen insbesondere elektrotechnischer Bachelorstudiengänge möglich, im Anschluß ein Masterstudium aufzunehmen, das in die Schullaufbahn an beruflichen Schulen führt. Der so genannte "Q-Master" soll später auch in anderen berufsbildenden Fächern möglich sein.

Mehr Informationen

Technische Universität Berlin

2017 wieder "Future Lab"-Camps zur Studien- und Berufsorientierung in Brandenburg

Auch in diesem Jahr gibt es in Angermünde, Eberswalde und Hennickendorf Sommercamps, in denen Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 13 und 24 Jahren Berufe und Studiengänge kennenlernen können. Insbesondere die Berufsfelder Bau-, Fahrzeug-, Gebäude- und Umwelttechnik sowie die Studienfächer Unternehmensmanagement und Regionalmanagement werden erkundet. Neben dem gemeinsamen Forschen und Experimentieren sind auch Besuche bei regionalen Firmen und ein umfangreiches Freizeitprogramm fest eingeplant. Die Teilnahme an den "Future Lab"-Camps ist  - einschließlich Unterkunft und Verpflegung - kostenfrei. Veranstaltet werden sie von der Hochschule für Nachhaltige Entwicklung Eberswalde, der Handwerkskammer Frankfurt (Oder) – Region Ostbrandenburg und dem Angermünder Bildungswerk e.V..

Mehr Informationen

Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde

Neue rechtswissenschaftliche Fernstudiengänge der Beuth-Hochschule

In Kooperation mit der Hochschule Wismar bietet die Beuth-Hochschule für Technik Berlin ab dem Wintersemester 2017/18 die Fernstudiengänge "Rechtswissenschaft für Rechtsfachwirte" sowie "Rechtswissenschaft für Notarfachwirte", jeweils mit dem Abschluss Bachelor of Laws (LL. B.), an. Eine achtsemestrige Variante der Studiengänge richtet sich an Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte mit Berufserfahrung, während geprüften Rechts- bzw. Notarfachwirten ein verkürzter Durchlauf in fünf Semestern offen steht.

Mehr Informationen

Beuth-Hochschule für Technik Berlin